Sparen bei Strom und Gas – ein Wechsel spart Hunderte Euro

09.12.2012, 12:30 Uhr in Guter Rat, Pressemitteilungen

Sparen bei Strom und Gas – ein Wechsel spart Hunderte Euro

Nicht ärgern, sondern wechseln: Steigende Strom- und Gaspreise müssen Verbraucher nicht einfach hinnehmen. Durch einen Wechsel des Energieversorgers lassen sich die Preiserhöhungen locker wieder ausgleichen. Abhängig von Verbrauch und Wohnort können Kunden mit einem verbraucherfreundlichen Tarif beim Strom bis zu 331 Euro und beim Gas bis zu 656 Euro pro Jahr sparen. Das ergeben Modellrechnungen der Stiftung Warentest für die Dezember-Ausgabe 2012 der Zeitschrift Finanztest.

Zeitschrift Finanztest - Ausgabe Dezember 2012

Zeitschrift Finanztest – Ausgabe Dezember 2012 – Podcast

Das größte Sparpotenzial haben Kunden, die noch immer im Grundtarif ihres örtlichen Versorgers sind. Dies sind beim Strom mehr als 40 Prozent der Haushalte, beim Gas mehr als 20 Prozent. Wer mit Gas heizt und deshalb einen hohen Verbrauch hat, kann besonders kräftig sparen.

Die größten Preisunterschiede beim Gas stellten die Tester in Hannover, Frankfurt am Main, Leipzig, Mainz und Schwerin fest. Häufig liegen in den untersuchten 20 Städten die Anbieter LogoEnergie und Xool vorne.

Empfehlenswert ist ein Blick in die Vergleichsrechner im Internet. Dabei sollten Kunden jedoch die Voreinstellungen der Suchmasken anpassen. Am wichtigsten ist, das Häkchen bei „Bonus berücksichtigen“ wegzuklicken. Sonst zahlen bequeme Kunden im zweiten Vertragsjahr oft drauf. Die Stiftung Warentest hat in ihrer Untersuchung nur verbraucherfreundliche Tarife aufgeführt. Diese bieten unter anderem monatliche Zahlung statt Vorkasse, keine Pakettarife, mindestens zwölf Monate Preisgarantie, kurze Kündigungsfristen und kurze Anschlusslaufzeiten.

Sparen bei Strom und Gas, die ausführliche Untersuchung von Strom- und Gastarifen für bequeme Kunden ist in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und online unter www.test.de/stromundgas veröffentlicht.

Quelle: Stiftung Warentest


Über den Autor: Dipl. Betriebswirt Ralf Robert Hundt

Die Unternehmensgruppe Immobilien-Management Hundt wurde 1999 mit Sitz in Gelsenkirchen-Buer gegründet. Die vom Inhaber Ralf Robert Hundt geführte Unternehmensgruppe besteht heute aus drei Einzelfirmen, die sich schwerpunktmäßig mit der professionellen Vermarktung und Bewertung von Grundbesitz beschäftigen.

Schlagwörter: , , , , ,

Verwandte Themen

  • Bausparen – Jedes vierte Angebot „mangelhaft“Bausparen – Jedes vierte Angebot „mangelhaft“ Nur 4 von 22 Bausparkassen schnitten beim Praxistest „gut“ ab – und das bei einem einfachen Modernisierungsfall. Von einer guten und einheitlichen Qualität sind die meisten […]
  • Bis zu 3 Prozent Zinsen sind noch drinBis zu 3 Prozent Zinsen sind noch drin Trotz der Niedrigzinsphase gibt es immer noch sichere Geldanlagen, mit denen Sparer ein Zinsplus machen können. Der Zinstest von 122 Banken der Zeitschrift Finanztest zeigt, dass Sparer […]
  • Bei der Immobilienfinanzierung 50.000 Euro sparenBei der Immobilienfinanzierung 50.000 Euro sparen Planen Sie Ihre Immobilienfinanzierung richtig Eine gut geplante und preiswerte Finanzierung fürs Eigenheim kann 50.000 Euro oder mehr sparen. Das berichtet die Zeitschrift Finanztest in […]


IMMOBILIEN-MANAGEMENT HUNDT © 2016

Immobilien-Management Hundt @ Facebook Immobilien-Management Hundt @ Google Plus Immobilien-Management Hundt @ Twitter Immobilien-Management Hundt @ Vimeo Immobilien-Management Hundt @ YouTube Immobilien-Management Hundt @ Xing


Immobilien-Management Hundt verkauft Ihr Haus in ø 62 Tagen. Dieser Wert wird in Echtzeit berechnet.